Instagram

varenia.griebel@googlemail.com

 

Seit wann fotografierst du?

Kann ich gar nicht mehr so genau sagen. Ich habe ca. 2011 damit angefangen. Hatte zwischenzeitlich mehrere Unterbrechungen. Zum Teil bis zu einem Jahr. Erst im Jahr 2016, als ich mir eine neue Kamera zugelegt habe, kam der Wille, etwas mehr aus meinem Hobby zu machen. Und nun komme ich davon nicht mehr los.

Hast du dein erstes Bild noch?

Nein, da ich das zu schlecht fand, um es aufzuheben. Aber mein erstes Bild mit der neuen Kamera habe ich noch.

Was sind deine Lieblingsmotive, eher Menschen oder Architektur?

Ich mag beides gerne. Jedoch versuche ich den Moment festzuhalten. Und das gelingt mit Menschen, der Natur oder auch mit Tieren besser. Aber als Einstieg in die Fotografie ist die Architektur perfekt. Ich versuche heutzutage jedoch um die Architektur herum zu fotografieren. Sozusagen, dass andere Dinge eher im Vordergrund stehen und nicht das Gebäude an sich.

Lieber schwarz/weiss oder Farbe und warum?

Kommt drauf an. Ich liebe schwarz/weiß. Gerade in der Portraitfotografie kann schwarz/weiß zum Teil viel intimere Einblicke eines Menschen geben. Wenn aber eine Frau zum Beispiel knalligen Lippenstift trägt, wäre es zu schade, dies in schwarz/weiß untergehen zu lassen.

Was hältst von Instagram?

Als Einsteiger bzw. Hobbyfotograf ist Instagram schon eine gute Sache. Gerade, wenn man sich erst einmal eine Basis schaffen muss, um potenzielle Kunden für sich zu gewinnen. Ich nutze es auch. Jedoch finde ich Instagram zu schnelllebig. Bilder werden nicht mehr genossen, sondern nur noch geliked und dann wird zum nächsten gescrollt. Die Blicke verweilen nicht mehr.

Was sind deine Vorbilder, sofern du welche hast?

Oh ja, ich habe Vorbilder. Oder nennen wir es anders. Mich inspirieren bestimmte Fotografen sehr. In der Landschaftsfotografie sind es Trey Ratliff und Curtis Simmons. Im Portraitbereich definitiv André Josselin und Brandon Woelfel.

Was ist dein Lieblingsblog oder Webseite zum Thema Fotografie?

Um mir manchmal Inspiration zu holen, benutze ich eigentlich fast ausschließlich Pinterest und ViewBug.

Welches war die letzte Ausstellung, die du besucht hast?

World Press Photo Award im Juni 2017

Wo gab es deine Arbeiten schon zu sehen?

Außer bei den Menschen, die ich fotografiert habe, noch nirgends.

Hebst du alle Bilder noch im RAW Format auf, oder findest du das im Internetzeitalter unnötig?

Ich hebe RAW-Formate mindestens ein Jahr auf.

Kannst du dir vorstellen, dass deine Bilder in einer Galerie nicht mehr als Print, sondern nur noch auf Screens erscheinen?

Wenn meine Bilder irgendwann mal in einer Galerie hängen sollten, würde ich es besser finden, wenn Sie als Print hängen. Ich kann mich nicht damit abfinden, wenn die Bilder auf Screens erscheinen und wie eine Powerpointpresentation daher kommen. Ich mag ja nicht mal digitale Fotorahmen.

Benutzt du noch analoge Kameras und wenn ja warum?

Nein, leider nicht. Aber ich will mir irgendwann mal eine zulegen. Ich finde es spannend, wirklich meinem Auge vertrauen zu müssen, um dann in dem richtigen Moment auf den Knopf zu drücken und auszulösen.